WIR stellt sich vor – Interview mit Birgit Steinkellner

Aus unserer Reihe: „WIR stellt sich vor“ – Birgit Steinkellner

was gefällt dir an Aschbach?
da gibt es einiges, zb finde ich dass Aschbach ein guter Platz für Kinder ist, meine Freunde leben hier :), optisch ist die Gegend ein Augenschmaus, die verkehrstechnische Lage ist 1A und es gibt viele Möglichkeiten sich zu engagieren  
worüber ärgerst du dich?

 

über den Anblick des Fehringerturms, dass es am Bahnhof keinen Lift bzw.

Birgit Steinkellner

eine brauchbare Rampe gibt, über das neue Kriegerdenkmal – ein gutes Beispiel für schlechten Geschmack u. die Umsetzung zeigt deutlich, wie wichtig unserem Bürgermeister die Meinung anderer ist
warum tust du dir die Gemeindepolitik an?
wie schon der heilige Thomas von Aquin sagte: für Wunder muss man beten, für Veränderung aber arbeiten und vom Jammern und Schimpfen wird´s auch nicht besser, also werden WIR, wenn die AschbacherInnen uns den Auftrag erteilen, in die Hände spucken und arbeiten!
warum kandidierst du gerade für „WIR“?
weil ich keine Lust auf Parteipolitik mit Fraktionszwang habe, sondern auf eine ehrliche, tolerante und zukunftsorientierte Zusammenarbeit mit Menschen mit Herz & Verstand
wenn so viele mitreden, dann passiert doch nicht`s?
ich bin überzeugt es muss anders werden, wenn es gut werden soll, und gut wird es, wenn möglichst viele Meinungen angehört, und bei Entscheidungen berücksichtigt werden
was tust du, wenn „WIR“ die Wahl verliert?
wenn es völlig in die Hose geht, gehe ich nach Hause, spüle meine Enttäuschung mit ein paar Gläsern Prosecco runter und dann werden wir besprechen, was wir mit all den guten Ideen und der positiven Energie machen; aber da „WIR“ ja noch nicht im Gemeinderat vertreten ist, können wir nur gewinnen!
Zur Person: Ich bin 45 Jahre alt, ledig aber vergeben, habe 3 Kinder (22, 16, 15),bin Versicherungskauffrau, meine Hobbies sind Tanzen, Lesen, Zeit
mit Freunden verbringen,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*