WIR stellt sich vor: Eva Krenn

EVA KRENN (36 Jahre, Angestellte, verheiratet, 1 Tochter, Hobbies: Singen, Garten, Kräuter) Motto: Lebe heute, und denke an morgen. 

Was gefällt dir an Aschbach?
Die Menschen selbst. Und mein Wohnort liegt zentral und doch im Grünen.

Worüber ärgerst du dich?



Mich ärgern Versprechen die gemacht werden und dann nicht eingehalten werden. Vor allem dann, wenn von Beginn an klar ist, dass solche Versprechen gar nicht halten können.  Auch eine gewisse Unzuverlässigkeit und das in Aschbach häufig angewendete „Unter-den-Tisch-kehren“ stören mich sehr.

Warum tust du dir Gemeindepolitik an?
Ich war bereits 8 Jahre Gemeinderätin und habe das gerne gemacht. Ich habe mit Freude für die Menschen in Aschbach gearbeitet und versucht etwas zu verbessern. Vor allem liegen mir die Kinder und Jugendlichen am Herzen, denn sie sind die Zukunft. Man muss direkt mit den Betroffenen Projekte ausarbeiten und auch umsetzen. Dann wird das Geleistete auch geschätzt und das Erarbeitete angenommen. Wie z.B. der Kinderspielplatz am Urlufer, der gemeinsam mit Kindern geplant und dann auch mit Kindern und deren Eltern umgesetzt wurde. Das war sicher anstrengend und hat viel Einsatz gefordert – aber es hat sich ausgezahlt!

Warum kandidierst du gerade für WIR?

WIR will für die Bevölkerung in unserem Ort arbeiten und nicht für eine Partei.
Wenn alle mitreden, dann passiert doch nichts?
„Alle“ spiegeln jedoch genau die vielen Meinungen der Bevölkerung wider. Man kann ja auch nicht immer der gleichen Meinung sein, da verleugnet man sich selbst. Und so geschieht es aber wenn im Gemeinderat Fraktionszwang herrscht. Das gefällt mir an WIR – jeder kann seine Meinung einbringen und auch kundtun.

Was ändert sich, wenn WIR in den Gemeinderat einzieht?
Die Gemeindepolitik wird offener werden, und Themen müssen und werden auch nach außen kommuniziert werden. Mit WIR im Gemeinderat kann nicht mehr alles so leicht im stillen Kämmerlein beschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*