Interview mit Michael Burghofer, Monika Mautz & Manfred Hubegger

Im letzten Interviewreigen vor der Wahl am Sonntag stellen sich Michael Burghofer, Monika Mautz und Manfred Hubegger vor.

Michael Burghofer über …

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich glaube ich bin reflektiert, stehe zu meiner Meinung und versuche meist, dass diese auch gehört wird. Ökologie und Nachhaltigkeit sind mir wichtig und ich versuch, diese auch in meinem Lebensstil zu verankern.
Ich denke ich bin ein unermüdlicher Verbesserer und sehe in vielen Dingen Potential. Das mag in manchen Situationen mühsam sein, die Ergebnisse werden dadurch aber meistens besser.

Was gefällt dir in Aschbach?

An Aschbach mag ich, dass wir die spannende Situation zwischen traditioneller Landgemeinde und leicht vorstädtischen Zügen haben. Gute Infrastruktur und ein gutes Wohnklima sorgen dafür, dass der Markt wächst und sich viele Leute hier wohlfühlen.

Was sollte in Aschbach unbedingt verbessert werden / Was fehlt noch in Aschbach? 

Ich glaube, dass genau dieser kleine Kultur-Mix die große Chance bietet, eine facettenreiche und kulturübergreifende Gemeinschaft zu fördern. Ich glaube dass Aschbach das Zeug dazu hat für Familien, Senioren, Hipster, Kleinkinder, Firmen und viele andere Gruppen gleichermaßen interessant zu sein. Das fordert heraus, bietet aber auch tolle Chancen für die Gemeindepolitik, kreativ zu sein.

Warum engagierst du dich bei WIR / Warum kandidierst du für ein Gemeinderatsmandat?

Vor 5 Jahren dachte ich ja noch nicht, dass ich jemals Gemeinderat werde – und jetzt hoffe ich, dass ich es bleibe. Ich habe großen Gefallen daran gefunden, mich für das Wohl der Gemeinschaft Aschbach zu engagieren und meine Ideen einzubringen. Ich glaube, dass man im Gemeinderat etwas beWIRken kann.

Warum sollen die Aschbacher WIR wählen?

Weil sich in den letzten 5 Jahren viel zum Positiven verändert hat. Das liegt zwar nicht nur an WIR, aber zu einem durchaus gewichtigen Teil. Wenn Aschbach will, dass es gut bleibt, sollte Aschbach so wählen wie letztes Mal!

Monika Mautz ist am Wort

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich empfinde mich als ehrgeizig, sozial, kreativ und sehr tierlieb.

Was gefällt dir in Aschbach?

Für mich besonders wichtig sind die gute Infrastruktur, die nahe Anbindung an die Autobahn und ich somit auch schnell in größere Städte kommen kann.

Was sollte in Aschbach unbedingt verbessert werden / Was fehlt noch in Aschbach? 

Für das Ortsbild wünsche ich mir mehr Blumenschmuck, auch weil wir ja hervorragende Gärtnerbetriebe im Ort haben. Und ein barrierefreier Zugang zum Bahnsteig wäre eine enorme Aufwertung für Aschbach.

Warum engagierst du dich bei WIR / Warum kandidierst du für ein Gemeinderatsmandat?

Bei WIR werden alle Meinungen akzeptiert, jede und jeder kann frei sagen was man denkt und auch danach in den Sitzungen ganz ohne Fraktionszwang abstimmen. Als Gemeinderätin hat man einen detaillierten Einblick in die Gemeindearbeit, man kann mitentscheiden und als körperlich beeinträchtigte Frau z.B. andere Sichtweisen bei baulichen Maßnahmen einbringen.

Warum sollen die Aschbacher WIR wählen?

Es hat sich in den letzten 5 Jahren in der Gemeindepolitik vieles positiv verändert und dieser Weg sollte unbedingt beibehalten werden!

Und last but not least: Manfred Hubegger

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich bin ein naturverbundener und vielseitig interessierter Mensch mir großer Lust am Reisen.

Was gefällt dir an Aschbach?

Mir gefällt das rege Vereinsleben. Die Menschen die Aschbach so vielfältig machen. Das abwechslungsreiche Angebot an Kultur, Sport und Natur. Aschbach hat den Flair vom ländlichen Markt und trotzdem eine gute Infrastruktur mit Nahversorger viele Firmen und eine gute Verkehrsanbindung.

Was sollte in Aschbach unbedingt verbessert werden/Was fehlt noch in Aschbach?

Die Verkehrsberuhigung im Markt, speziell an der Schule und den Kindergärten, hat auf jeden Fall Verbesserungspotential. Wichtig finde ich auch die Marktplatzgestaltung und die Belebung leerstehender Objekte im Markt. Mehr Raum für Freizeit und Erholung schaffen.

Warum engagierst du dich bei WIR/ Warum kandidierst du für den Gemeinderat?

Ich finde es toll sich einzubringen und die Zukunft positiv mitzugestalten. Ich sehe es als Möglichkeit meinen Beitrag, für ein noch schöneres Aschbach, zu leisten.

Warum sollen die Aschbacher WIR wählen?

Bereits in den letzten fünf Jahren hat WIR gezeigt wie positive Entwicklung aussehen kann. Die bunte Zusammensetzung der Liste ermöglicht ein breites Abdecken der Bedürfnisse der Aschbacher. Ein buntes Gleichgewicht ist sehr wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*